Kaffeemaschinen  Service  Joachim Blöchle GmbH
Reparatur   Wartung   Kaffee   Pflegemittel   Kaffeemaschinen

Reparatur Saeco Incanto Kaffeemaschine

"Lohnt sich die Reparatur?" Diese Frage wird uns von unseren Kunden immer wieder gestellt und in den allermeisten Fällen lautet unsere Antwort: "Ja?"

Bei den meisten Kaffeevollautomaten steht mit fortschreitendem Alter irgendwann eine kleinere oder größere Reparatur an, wie beispielsweise der Austausch eines Durchlauferhitzers oder der Pumpe. Kein anderes Haushaltsgerät muss derart verschiedene und hohe Belastungen an Temperatur, Wasserdruck und mechanische Bewegung aushalten wie ein Kaffeevollautomat.

Nachdem wir die Höhe der Reparaturkosten ermittelt haben, gilt es abzuwägen, ob es sinnvoll ist die Reparatur auszuführen.
Höhe der Reparaturkosten, Alter, Zählerstand der Kaffeeprodukte, Typ und Gesamtzustand sollte in die Entscheidung einfließen. Bietet das alte Gerät alle gewünschten Funktionen, oder leistet ein neues Gerät mehr? Wie zufrieden waren Sie bisher mit Produktqualität und Bedienung des Geräts?

In den allermeisten Fällen ist die Reparatur die bessere Alternative zum Kauf eines Neugerätes.

 

Jede Menge Elektroschrott - ökologisch ist Reparieren sinnvoll

Fallende  Preise für Elektrogeräte und die fortschreitende technische Entwicklung führen dazu, dass viele Menschen alte Produkte gerne durch neue ersetzen. Es ist einfach bequemer das alte Gerät durch ein Neues zu ersetzen oder man möchte immer die neuesten Produktvarianten haben. Das freut vor allem die produzierende Industrie, weil sie mehr Geräte am Markt verkaufen kann. Durch dieses Konsumentenverhalten werden aber die Hersteller gezwungen, immer schneller, immer neuere Produktvarianten mit möglichst neuen Funktionen am Markt zu platzieren. Dies befördert übereilt konstruierte, nicht immer ausgereifte Produktfamilien, die oft nur kurz am Markt angeboten werden, weil die nächste Geräteserie schon in der Pipeline vorbereitet werden muss um gegen die Konkurenz zu bestehen.

 

Doch für unsere Umwelt ist dieser Teufelskreis aus Konsumenten- und Produzentenverhalten eine Katastrophe. Viele Millionen Tonnen Elektrogeräte landen pro Jahr im Müll – Tendenz steigend. Sie belasten die Umwelt und die Gesundheit tausender Müllsammler auf den Schrotthalden der Entwicklungsländer, wo heute der Elektroschrott landet. Elektroschrott ließe sich deutlich reduzieren wenn Geräte langlebiger konstruiert wären und bei Defekten repariert würden. Reparieren schont die Umwelt und kostet weniger als Neukauf.

 

Wegwerfgesellschaft ist ein (meist abwertender) Begriff, der von Kritikern der Überfluss- bzw. Konsumgesellschaft geprägt wurde. Er bezeichnet eine Gesellschaft, die wesentlich durch eine sogenannte Wegwerfmentalität geprägt ist, das heißt eine Mentalität, die durch schnelles Konsumieren und Umweltverschmutzung geprägt ist. Die Wegwerfmentalität hat eine Tendenz zu Einwegprodukten, auch wenn es sich eigentlich um Gebrauchsgüter handelt, die den Charakter langfristiger Konsumgüter haben, und vernachlässigt das sorgsame Pflegen und Instandhalten von Objekten sowie eine auf Dauerhaftigkeit angelegte Produktion zugunsten des schnellen Ersatzes durch neue Güter. (Quelle: Wickipedia)

 

Umdenken beim Kauf

Für diese Entwicklung ist der Konsument mitverantwortlich. Solide und langlebig konstruierte Geräte sind einfach teurer als Geräte mit kurzer Lebensdauer. Die "geiz ist geil" Mentalität beim Einkauf ist kein guter Berater. Sie suggeriert nur, man wäre dumm ("ich bin doch nicht blöd") mehr Geld für ein Produkt zu bezahlen, als der Käufer der sich nur am Preis orientiert. Man sollte besser nach dem Motto "Solidität - Langlebigkeit - niedrige Verbrauchskosten - niedrige Reparaturkosten - Zuverlässigkeit ohne Ärger - sind viel geiler" ein Gerät anschaffen, daß viele Jahre benutzt werden soll.

Gerade bei Kaffeevollautomaten ist dies sinnvoll, da die Grundkonstruktion der Geräte seit vielen Jahren unverändert ist und ein neu gekauftes Gerät keinen besseren Kaffee produziert als ein gut gewartetes 10 Jahre altes Gerät. Die Hersteller versuchen durch geändertes Design und neue Bedienkonzepte die Geräte neuer und technisch besser erscheinen zu lassen, doch unter den Gehäusen ändert sich nur wenig. 

Doch leider ist wie in allen Produktbereichen die Gleichung Teuer = Gut nur zum Teil gültig und für den Konsumenten ist es schwer, das richtige Gerät auszusuchen. Bei Kaffeevollautomaten bräuchte jeder Hersteller eigentlich nur 3 solide dauerhaft angebotene Modelle: ein preiswertes Modell mit Grundfunktionen , ein teures mit allen Funktionen und ein Modell dazwischen. Stattdessen gibt es eine verwirrende vielfältige Produktpalette, die den Produkt und Herstellervergleich schwierig macht. Aber leider würde ein Hersteller, der dieses Marketingkonzept anwenden würde heutzutage vermutlich vom Markt mit sinkenden Marktanteilen abgestraft werden. Also muss sich die Einkaufsmentalität des Konsumenten ändern.

 

Allgemeine Forderungen für die Herstellung langlebigere Kaffeevollautomaten

 

  • Keine gewollte Obsoleszenz der Hersteller die keine, überteuerte oder zu komplexe Ersatzteile bereit stellen und damit Reparaturen erschweren.
  • Die Komponten müssen gut zugänglich sein
  • Die Gehäuse müssen leicht zu öffnen sein. Hier ist ein eindeutig ein Trend zu sehen dies möglichst schwierig zu machen um die Gehäuse nicht ohne "Herrschaftswissen" öffnen zu können.
  • Reaparaturen müssen für Techniker einfach und für Kunden günstiger sein als eine Neuanschaffung.
  • Die Reparaturfähigkeit, Haltbarkeit, Nachrüstbarkeit, Austauschbarkeit von Produktkomponenten und Aufrüstbarkeit muss konstruktionstechnisch gegeben sein (Europäische Ökodesign-Richtlinien).
  • Liberalisierung des Ersatzteilmarktes durch konsequente Anwendung der Reparaturklausel im deutschen Designgesetz (§ 73 Abs. 1 DesignG).
  • Verpflichtung der Hersteller, technische Dokumentationen zugänglich zu machen und Ersatzteile zu liefern, um Reparaturen möglich zu machen.
  • Verpflichtung der Hersteller die geplante Produktlebensdauer zu dokumentieren.
  • Aufklärung und Sensibilisierung der Verbraucher für die Themen Reparatur und Nachhaltigkeit.
  • Kaufen Sie Ihr Gerät im Fachhandel mit Beratung und Vorführung.
  • Für unsere Kunden, für die Erhaltung unserer Arbeitsplätze in Deutschland und für unsere Umwelt. 

 

Anbieter

Joachim Blöchle GmbH
Im Birkenfeld 74a
65719 Hofheim-Langenhain

Tel.  06192 / 2004363

Geschäftszeiten

Montag        8:00 - 16:00 Uhr
Dienstag      8:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch     8:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 16:00 Uhr
Freitag         8:00 - 13:00 Uhr
Samstag     geschlossen