Kaffeemaschinen  Service  Joachim Blöchle GmbH
Reparatur   Wartung   Kaffee   Pflegemittel   Kaffeemaschinen

Wasserfilter Saeco Aqua Prima und Intenza

Alle Hersteller von Kaffeevollautomaten empfehlen spezielle Wasserfilter für den Betrieb ihrer Geräte. Das Ionenaustauscher-Granulat der Filter reduziert die Wasserhärte und verzögert die Verkalkung.

Alle Wasserfilter für Kaffevollautomaten haben das gleiche Konstruktionsprinzip. In einem Kunststoffgehäuse befindet sich Ionenaustauschergranulat und beim Ansaugen durch die Pumpe fließt das Wasser durch den Filter ins Gerät. Die härtebildenden Calcium- und Magnesiumionen werden dabei gegen Natriumionen ausgetauscht. Natriumverbindungen bleiben gelöst und bilden keine Ablagerungen beim Erhitzen. In manchen Wasserfiltern befindet sich außerdem Aktivkohle um organische Verbindungen zu binden und den Geschmack zu verbessern.

Es erfolgt ein stufenweiser Aufbereitungsvorgang im Wasserfilter:

  • Vorfiltration durch ein Sieb am Eingang
  • Ionenaustausch, Reduktion von Calcium- und Magnesiumionen
  • Aktivkohlefiltration verringert geruchs- und geschmacksstörende Stoffe
  • Partikelfiltration. Gewebefilter hält Ionenaustauscher- und Aktivkohlepartikel zurück.

Die Kapazität eines Filters ist begrenzt und muss deshalb regelmäßig ausgewechselt werden.

 

Welche Wasserfilter gibt es im Handel

Für Saeco Kaffeemaschinen werden Wasserfilter angeboten:

  • Wasserfilter "Intenza" passend für Modelle der Produktlinien Primea, Talea, Odea und Nina sowie den Modellen Royal und Incanto, deren Wassertank mit einem BRITA® Aufkleber gekennzeichnet ist
  • Wasserfilter "Best Cup"  passend für Royal Office und Aulika
  • Wasserfilter "AquaClean" Maschinen, die kompatibel sind, verfügen über einen AquaClean Aufkleber auf dem Wassertank. Kein Entkalken für bis zu 5.000 Tassen bei 8 maligen Filterwechsel.

 

Für Jura Kaffeemaschinen werden Wasserfilter angeboten:

  • Wasserfilter "Claris White"  weißes Gehäuse, passend für entsprechende Halterung im Wassertank
  • Wasserfilter "Claris Blue"   hellblaues Gehäuse, passend für entsprechende Halterung im Wassertank
  • Wasserfilter "Claris Smart"   graues Gehäuse, passend für entsprechende Halterung im Wassertank. Ausgestattet mit RFID-Chip

 

Für DeLonghi Kaffeemaschinen werden Wasserfilter angeboten:

  • Wasserfilter "Wasserfilter SER3017" passend für Geräte der ECAM-Reihe und Kombigeräte BCO420 - BCO410
  • Wasserfilter "Wasserfilter DLS C002" passend für alle DeLonghi Kaffeemaschinen mit Wasserfilter

 

Für alle Kaffeemaschinentypen werden Wasserfilter-Kissen angeboten:

  • Wasserfilter-Kissen "BWT" werden einfach in den Wassertank eingelegt

 

Wasserfilter besser Orginal statt kompatibel

Nach unserer Reparaturerfahrung empfehlen wir bei Wasserfiltern die Verwendung der orginal Herstellerprodukte. No-Name Filter verursachen viel häufiger Probleme bei der Gerätefunktion. Die Pumpen von Kaffeevollautomaten sind in der Lage sehr hohe Drücke aufzubauen bekommen aber Probleme beim Ansaugen des Wassers durch verstopfte Wasserfilter. Auch bei wiederbefüllbaren Wasserfiltern kommt es vor, dass sich die Filtermaterialien, die das Austauschergranulat zurückhalten sollen über längeren Gebrauch zusetzen und die Funktion der Pumpe beeinträchtigen.

 

Leitungswasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel, dennoch können Wasserfilter die Eigenschaften des Leitungswassers für die Verwendung in Kaffeemaschinen verbessern:

  • Die Wasserhärte (Calcium- und Magnesiumionen) des Leitungswassers wird vermindert und die Entkalkungszyklen verlängert.
  • Der Gehalt an freiem und gebundenem Chlor wird reduziert.
  • Der Gehalt an Blei oder Kupfer im Leitungswasser, der durch entsprechende Hausinstallationen vorhanden sein kann, wird vermindert.

 

Anwendungshinweise für Wasserfilter:

  • Nicht in Wasser über 60°C betreiben.
  • Nur in Kaffeemaschinen betreiben, die regelmäßig benutzt werden. Gefahr von Verkeimung.
  • Wenn die Kaffeemaschine 20 Tage nicht benutzt wurde, sollte der Filter gewechselt werden. Gefahr von Verkeimung und Verklebung des Granulats.
  • Neue Filter nach dem Einsetzen und vor dem ersten Kaffeebezug vollständig mit Wasser füllen. Entweder mit automatischem Filter-Aktivierungsprgramm des Geräts oder durch manuelle Entnahme über die Heisswasserfunktion. Wird der Filter ohne diese Vorbehandlung im Wassertank aufgesteckt, kann es beim Kaffeebezug vorkommen, das kein Wasser angesaugt werden kann und das Gerät mit der Meldung "Entlüften" oder "System füllen" abbricht.
  • Hat das Gerät keine automatische Überwachungsfunktion, sollte der Filter nach 90 Tagen oder nach ca. 100 - 120 Litern Wasserdurchfluss gewechselt werden. Diese Angaben beziehen sich auf den Wasserhärtebereich 3 ( 20° dH) des Rhein-Main-Gebiets.
  • Die meisten Geräte haben eine automatische Überwachungsfunktion und zeigen den richtigen Zeitpunkt für den Filterwechsel an.

 

Entkalken bei Verwendung von Wasserfiltern?

Die Erfahrung aus unserer Werkstatt zeigt, dass man bei regelmäßiger Verwendung von Wasserfiltern nicht komplett auf Entkalkung verzichten sollte. Bei den meisten Geräten stellt der Benutzer über das Kundenmenü ein, ob Filter verwendet werden. Daraufhin wird der Benutzer in Abhängigkeit von verbrauchtem Wasser und der eingestellten Wasserhärte aufgefordert den Filter zu wechseln. Bei aktivierter Filteroption erscheint die Aufforderung zur Entkalkung bei manchen Geräten nicht. Diese erscheint nur, wenn die Filteroption ausgeschaltet wurde. Da ein Wasserfilter kein destilliertes Wasser produziert, sondern die Wasserhärte nur reduziert, findet im Gerät trotzdem Kalkablagerung statt. Durch den Filter wird dieser Effekt vermindert und verzögert aber nicht komplett beseitigt.

Wir empfehlen in diesem Fall eine manuelle Entkalkung ohne Entkalkungsprogramm.

 

 

Anbieter

Joachim Blöchle GmbH
Im Birkenfeld 74a
65719 Hofheim-Langenhain

Tel.  06192 / 2004363

Geschäftszeiten

Montag        8:00 - 16:00 Uhr
Dienstag      8:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch     8:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 16:00 Uhr
Freitag         8:00 - 13:00 Uhr
Samstag     geschlossen